Hundswut  -- ab Fr. 19.04.

Hundswut -- ab Fr. 19.04.

    • Aktuelle Filme
  • 20. März 2024
  • 355

Spielzeiten

  • Freitag: 19.04. -- 20.30
  • Sonntag: 21.04. -- 19.45

In einem kleinen Dorf in Bayern im Jahre 1932 werden vier Jugendliche bestialisch ermordet.

Um die Dorfbewohner zu beruhigen, schiebt der Gemeinderat (Christian Tramitz, Sepp Schauer, Heio von Stetten, Max Schmidt, Christian Swoboda und Joachim Zons) die Tat einem tollwütigen Wolf zu. Nachdem die Gerüchte lauter werden, der Mörder müsse ein Mensch oder gar ein Werwolf sein, wird Joseph Köhler (Markus Brandl), der als Einsiedler verschrien ist und mit seiner Tochter Mitzi (Sophie Röhrmoser) allein am Waldrand lebt, als Täter verhaftet.

Da er sich weigert, die Taten zu gestehen, schlägt die Stimmung immer mehr um, bis die Männer auch vor Gewalt nicht mehr zurückschrecken. Die Frauen des Dorfes (u.a. Christine Neubauer, Eva Mähl, Christine Zierl) unternehmen einen letzten verzweifelten Versuch, gegen den Wahn, der die eigentlich vernünftigen Dorfbewohner erfasst hat, vorzugehen.

Die herausragende Besetzung, unter anderem auch mit Konstantin Wecker, Annika Preil, Ferdinand Dörfler und Corinna Binzer, garantiert ein hochklassiges und intensives Kinoerlebnis, das zum Nachdenken anregt.

 

ca. 130 Min. -- ab 16 Jahren

Christine Neubauer

WILHELMINE „MINI“ KRAMER

Seit 1984 im Geschäft und spätestens seit der „Löwengrube“ fest mit der bayerischen Kultur verwoben, gibt es keine bessere Wahl für die Rolle der Wirtin Mini Kramer als Christine Neubauer.

Mit ihrer Wandelbarkeit und ihrem unglaublichen Gespür für die Rolle gibt sie ihrer Figur Glaubwürdigkeit, Leben und eine Seele. 

 

Christian Tramitz

LUDWIG „LUGG“ KRAMER

"Bullyparade“, „Der Schuh des Manitu“, „Hubert und Staller“ - Christian Tramitz ist eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Film- und Fernsehlandschaft und ist außerdem ein sehr aktiver Synchronsprecher. Als Wirt, Lugg Kramer, spielt er eine seiner seltenen ernsten Rollen.

 

Heio von Stetten

KONRAD ZANKL

Als „Zuagroaster“ und Dorflehrer Konrad Zankl verkörpert Heio von Stetten die Stimme der Vernunft im Dorf.

Seit 1995 ist er in Kino und Fernsehen zu sehen und zählt mit über 100 Produktionen zu den wirklich Großen des deutschen Films.

 

Sepp Schauer

GEORG SIEGFRIED STEINER

Spätestens seit der Rolle als Alfons Sonnbichler in „Sturm der Liebe“ gilt Sepp Schauer als eines der sympathischsten Gesichter der deutschen Medienlandschaft.

In „Hundswut“ zeigt er als intriganter Großbauer Steiner eine Facette seines Könnens, die gegenteiliger nicht sein könnte.

 

Max Schmidt

MATTHIAS „HIAS“ LECHNER

Ein weiterer medialer Tausendsassa ist das Münchner Original Max Schmidt, ob als Wirt in den „Eberhofer“-Filmen oder als Moderator im BR.

Als Dorfpfarrer Hias und damit treibende Kraft hinter den Ereignissen spielt er in „Hundswut“ seine wohl bisher ernsteste Rolle.

 

Ferdinand Dörfler

EDI

Ferdinand Dörfler ist ein Theater-Urgestein, spielte die Hauptrollen in "Macbeth", "Wilhelm Tell", "Jedermann" und "Anatevka" und war auch im Fernsehen in "Sau Nummer Vier", "Ku'damm 56" oder "Der Pass" zu sehen.

Als Jäger Edi ist er der Hüter des Waldes - und von dessen finsteren Geheimnissen.

 

Konstantin Wecker

ALTPFARRER

Konstantin Wecker muss vermutlich niemandem mehr vorgestellt werden. Bereits seit Anfang der 70er Jahre ist er als Musiker unterwegs, nur wenig kürzer auch als Schauspieler und prägte mit seinen Liedern wie auch mit seiner Filmmusik Generationen, man denke nur an das Thema von "Kir Royal" oder die Musik von "Schtonk!" und "Die weiße Rose".

Für "Hundswut" stand er nicht nur zum ersten Mal seit über 10 Jahren wieder selbst - und seit fast 20 Jahren zum ersten Mal wieder an der Seite seines Sohnes Tamino - vor der Kamera, er komponierte außerdem die Musik für den Film.