Onward: Keine halben Sachen

Onward: Keine halben Sachen

    • Demnächst im Kino
  • 10. März 2020
  • 34
Die Handlung findet in einer magischen Welt statt, die von Fabelwesen bewohnt wird.[1] In dieser Welt schreitet die Technisierung fort und die Magie geht immer weiter verloren.[2] In diesem Setting wird die Geschichte der zwei jugendlichen Elfenbrüder Ian und Barley Lightfoot erzählt. Ihr Vater, an den sie sich nicht mehr erinnern können, starb, als sie noch jung waren. Durch die noch verbliebene Magie wird es Ian und Bartley jedoch ermöglicht, einen letzten magischen Tag mit ihrem Vater zu verbringen.[3] Weil sie den Vater nur zur Hälfte materialisieren können, begeben sich die zwei mit dem halben Vater auf eine „Quest“, eine Reise, um ein magisches Artefakt zu finden. Mit dessen Hilfe gelingt es ihnen vor Ablauf des Tages, ihren Vater wieder vollständig bei sich zu haben, wenn auch nur kurz. Unterwegs kommen die beiden Brüder nicht nur ihrem Vater näher, sondern sowohl einander als auch ihrer Mutter und deren neuem Partner, einem Polizei-Zentauren
ca. 103 Minuten - ab 0 Jahren